Fagua e.V.

Sparschwein "Troja" aus Keramik

Sparschwein "Troja" aus Keramik

9,90 €

Verfügbarkeit: Auf Lager

Ref. N° M-G-15-10

Das durch Heinrich Schliemann in Troja entdeckte Eberfigürchen ist offenbar im mykenischen Kulturkreis hergestellt worden und gelangte mit anderen kostbaren Keramiken von der Peloponnes in die Troas. Schliemann galt es neben anderen bedeutenden Funden als Hinweis auf die engen, auch kriegerischen Verbindungen zwischen Griechenland und Westkleinasien, die in Homers Epen Ilias und Odyssee zu Weltruhm gelangten.


Eber galten in der Bronzezeit als Symboltiere für Mut, Kraft und Kampfeslust. In den griechischen Mythen sind sie mehrfach verewigt. So verwandelt sich der eifersüchtige Ares in einen Eber, um Adonis, den Geliebten der Aphrodite, zu töten. Dem Replikat im Format 1:1 haben wir als moderne Neuerung die Funktion eines Sparschweins gegeben. Es ist aus Keramik gefertigt und in der ursprünglichen Farbgebung per Hand bemalt. 16.-11. Jh. v. Chr., Original: Troja, VI.-VII. Ansiedlung, Inv. Nr. MVF: Sch 3563.


Länge der Figur: 15 cm.

Details

Das durch Heinrich Schliemann in Troja entdeckte Eberfigürchen ist offenbar im mykenischen Kulturkreis hergestellt worden und gelangte mit anderen kostbaren Keramiken von der Peloponnes in die Troas. Schliemann galt es neben anderen bedeutenden Funden als Hinweis auf die engen auch kriegerischen Verbindungen zwischen Griechenland und Westkleinasien, die in Homers Epen Ilias und Odyssee zu Weltruhm gelangten. Eber galten in der Bronzezeit als Symboltiere für Mut, Kraft und Kampfeslust. In den griechischen Mythen sind sie mehrfach verewigt. So verwandelt sich der eifersüchtige Ares in einen Eber, um Adonis, den Geliebten der Aphrodite zu töten. Dem Replikat im Format 1:1 haben wir als moderne Neuerung die Funktion eines Sparschweins gegeben. Es ist aus Keramik gefertigt und in der ursprünglichen Farbgebung per Hand bemalt. 16.-11. Jh. v. Chr., Original: Troja, VI.-VII. Ansiedlung, Inv. Nr. MVF Sch 3563 Länge der Figur: 15cm.

Zusatzinformation

Ref Nº M-G-15-10
Material Nein
Themenwelten Prähistorie
Themen ABC Apothekenglas
Museum Nein

Beschreibung

Details

Das durch Heinrich Schliemann in Troja entdeckte Eberfigürchen ist offenbar im mykenischen Kulturkreis hergestellt worden und gelangte mit anderen kostbaren Keramiken von der Peloponnes in die Troas. Schliemann galt es neben anderen bedeutenden Funden als Hinweis auf die engen auch kriegerischen Verbindungen zwischen Griechenland und Westkleinasien, die in Homers Epen Ilias und Odyssee zu Weltruhm gelangten. Eber galten in der Bronzezeit als Symboltiere für Mut, Kraft und Kampfeslust. In den griechischen Mythen sind sie mehrfach verewigt. So verwandelt sich der eifersüchtige Ares in einen Eber, um Adonis, den Geliebten der Aphrodite zu töten. Dem Replikat im Format 1:1 haben wir als moderne Neuerung die Funktion eines Sparschweins gegeben. Es ist aus Keramik gefertigt und in der ursprünglichen Farbgebung per Hand bemalt. 16.-11. Jh. v. Chr., Original: Troja, VI.-VII. Ansiedlung, Inv. Nr. MVF Sch 3563 Länge der Figur: 15cm.

Additional

Zusatzinformation

Ref Nº M-G-15-10
Material Nein
Themenwelten Prähistorie
Themen ABC Apothekenglas
Museum Nein